Die Stichwahl: Subat wird neuer Bürgermeister

Endergebnis der Stichwahl am 27.3.2022
Rechnet man aus dem Ergebnis der 1. Wahl die Weeber-Stimmen heraus und macht die Zahlen dieses Wahlgangs mit der Stichwahl vergleichbar, zeigt sich, dass Jan Pieter Subat im direkten Verhältnis überall mehr Wähler mobilisieren konnte, am stärksten in Münster.

Spannend war diese Bürgermeisterwahl. Erstmals musste der Selterser Rathauschef in einer Stichwahl ermittelt werden. Im ersten Wahlgang lagen Jan Pieter Subat und Benjamin Zabel noch Kopf an Kopf, bei der Stichwahl hatte Subat dann einen Vorsprung von knapp 10 Prozentpunkten. Beide Kandidaten konnten bei der Stichwahl Stimmen hinzugewinnen, was zum einen an der etwas höheren Wahlbeteiligung lag und zum anderen daran, dass Wähler, die im ersten Wahlgang für den dritten Kandidaten Weeber gestimmt hatten, sich nun für Subat oder Zabel entschieden haben – wenn sie denn gewählt haben.

Insgesamt konnte Subat jedoch bei der Stichwahl mehr Wähler mobilisieren. Er erhielt 381 Stimmen mehr als drei Wochen zuvor, Zabel konnte 80 Stimmen zusätzlich gewinnen.

Beide waren qualifizierte Kandidaten für das Bürgermeisteramt und Selters kann sich glücklich schätzen, sowohl einen Hoch- als auch einen Tiefbau-Experten in seinen Reihen zu haben.

Wir gratulieren Jan Pieter Subat zur Wahl zum Bürgermeister und freuen uns auf eine gute und konstruktive Zusammenarbeit.

ANTWORTEN SIE AUF DIESEN ARTIKEL (bitte Klarnamen und eMail-Adresse angeben, sonst kann Ihr Beitrag nicht veröffentlicht werden)

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein